Blende, Tiefenschärfe und Co.

Landesmusikjugend NRW bringt Vereine in Sachen Vereinsfotografie auf guten Kurs

Siegen Nicht wild drauf los knipsen, sondern mit Verstand und Gespür fürs Motiv an jedes Foto herangehen. Das können Teilnehmer des LMJ-Workshops „Fotos für die Vereinsarbeit“ vom Profifotografen Kay-Uwe-Fischer lernen. Denn für Vereine ist es wichtig, sich mit einer ansprechenden Außendarstellung in Ton, Schrift und Bild gut zu verkaufen – besonders in Zeiten von facebook, instagram und Co. Dabei spielen Bilder und Fotos eine wichtige Rolle.

Um Vereine in Sachen „Fotos für die Vereinsarbeit“ auf einen guten Kurs zu bringen, bietet die Landesmusikjugend NRW speziell in Siegen einen Workshop an. Bewaffnet mit Fotoapparat, Motivideen und ganz viel Interesse an der Fotografie können die Teilnehmer am 26. Oktober (Samstag), einen ganzen Tag lernen und ausprobieren. Mit dabei: Profifotograf Kay-Uwe Fischer.

Er bringt dem Fotografen-Nachwuchs nicht nur seine Arbeit als Hauptfotograf vieler Bands im Kölner Karneval näher, sondern geht auch auf die technische sowie emotionale Seite der Fotografie ein. „Ich liebe es Fotos zu machen und versuche mit meinen Bildern die Zuschauer zu begeistern“, beschreibt Fischer seine Herangehensweise an jedes Foto.

 

Dabei spielt die richtige fotografische Ausstattung eine wichtige Rolle. Aber das beste Equipment nützt nichts, weiß der Fotograf dieses nicht richtig zu bedienen. Blende, Brennweite, ISO-Werte, Tiefenschärfe und Belichtungszeit – auf all das geht Kay-Uwe Fischer in dem Workshop ein.

 

Die Teilnehmer sollen im Vorfeld Bilder aufnehmen, so dass bei diesem Workshop auf die Nachbearbeitung von Fotos eingegangen werden kann.

 

Das Seminar findet statt am Samstag, 26. Oktober, von 10 bis 17 Uhr in Siegen. Die Anmeldung ist ab sofort bis zum 28. September online möglich: www.lmj-nrw.de